Bergschaden - Infos - News

Bergschadensrecht - Schlussregulierung
Wie ist bei Bergschadensersatzansprüche mit dem Angebot einer Schlussregulierung umzugehen? ...weiterlesen

Verjährungsproblem
Wenn eine Immobilie mit dem ausdrücklichen Hinweis verkauft wird, eine Endregulierung der Bergschäden habe nicht stattgefunden, obwohl dies der Fall ist, wird die Verjährung der Forderungen an den Verkäufer so berechnet, als habe die Schlussregulierung nicht stattgegeben. ...weiterlesen

Schieflage an Gebäuden
Welche Ansprüche können Eigentümer bei einer bergbaubedingten Schieflage geltend machen. Damit beschäftigt sich unser neuer Artikel - übrigens anhand des konkreten Falls aus dem Artikel „Der Kombiauftrag“. ...weiterlesen

Der Kombiauftrag
Was ist zu tun, wenn durch eine bergbaubedingte Schieflage das Wasser in der Regenrinne statt Richtung Fallrohr in den Vorgarten (über-)-läuft? Das beantwortet der Artikel über einen aktuellen Fall aus Saarbrücken-Altenkessel. ...weiterlesen

Bergbauschäden und Wohnungseigentum
Wird durch bergbaubedingte Einwirkungen das bebaute Grundstück einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Mitleidenschaft gezogen, so sind bei der Regulierung nachstehende Besonderheiten zu beachten. ...weiterlesen

Bergbeaubedingte Schieflage - Auf den Messpunkt kommt es an
Bei der Messung einer Schräglage kann es zu Problemen kommen. Das zeigt dieser Artikel, der sich mit einem Fall aus der Gemeinde Merchweiler beschäftigt (zur Veranschaulichung mit einem Messprotokoll). ...weiterlesen

Bergbeaubedingte Erschütterungen - Verjährungsproblematik
Im Februar 2008 bebte die Erde. In diesem Artikel geht es um die Regulierung von Schäden, die im Zusammenhang mit diesem Beben entstanden sind. Der konkrete Fall betrifft eine Liegenschaft in der Gemeinde Ensdorf. ...weiterlesen

Bergschadensrecht – Zäsur in der Regulierungspraxis
Seit März 2016 hat sich das Procedere hinsichtlich der Bergschadensregulierung gegenüber der RAG grundlegend geändert. ...weiterlesen

Bergschadensverzicht - Finanzierungshürde
Ausgangspunkt der folgenden Betrachtung ist § 114 BBergG. Dort heißt es sinngemäß: Wird durch bergbauliche Aktivitäten eine Sache beschädigt, so ist für den daraus entstehenden Schaden Ersatz zu leisten. ...weiterlesen

Verzicht und Schlussregulierung
In der Regulierungspraxis sind die Probleme allgegenwärtig. Es besteht konkrete Veranlassung, die Begriffe noch einmal zu erklären. ...weiterlesen

Minderwert wegen Schieflage
Der Ausnahmefall im Bergschadensrecht ...weiterlesen

Auch so etwas kommt vor - Aus dem Bergschadensrecht
“Sehr gering" ist immer noch mehr als ausgeschlossen ...weiterlesen

Schlußregulierung bei Wohnungseigentum
Im Saarland wird kein untertägiger Bergbau mehr betrieben. HBL und RAG haben ihre Aktivitäten eingestellt. ...weiterlesen

Bergschadenskonferenz 2013
Thema: "Bergbau tatsächlich beendet?" ...weiterlesen

Neu für Alt - Zeitwert
Ein ewiges Streitthema, auch bei Bergschäden. ...weiterlesen

Grubenwasser steigt weiter
Der Grubenwasserspiegel im Saarrevier wird bis etwa 2018 auf ein Niveau von -400m NN kontrolliert ansteigen ...weiterlesen

Schlußregulierung von Bergschäden
Artikel zum Vortrag von Rechtsanwalt Hans-Joachim Hoffmann in Klarenthal am 8.11.2011 ...weiterlesen

Bericht über den Vortrag von RA Hans-Joachim Hoffmann anläßlich der Veranstaltung der Vereine Haus & Grund Gersweiler und Haus & Grund
Klarenthal-Krughütte am 7. November 2011 in Klarenthal ...weiterlesen